Startseite | Impressum | Kontakt | Facebook

Aktives Waldeck am Edersee e.V.

Marktplatz in Waldeck

Wir freuen uns, dass Sie den Weg zu unseren Internetseiten gefunden haben. Wir, das sind Geschäftsleute und Bürger des Stadtteils Waldeck der gleichnamigen Großgemeinde am Edersee, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, den Ort attraktiv für Gäste und Bürger zu gestalten und zu halten. Dabei arbeiten wir u. a. mit dem Tourismusbüro Waldeck, den übrigen Vereinen des Stadtteils und mit interessierten Bürgern zusammen. Mehr dazu erfahren Sie auf unseren Seiten Infos über den Verein.

Aktuelle Veranstaltungen & Termine

Termine

Jahreshauptversammlung 2016

AWE Waldeck unter neuer Führung

Bei einer gut besuchten Mitgliederversammlung im Waldhotel Wiesemann wurden auch Vorstandswahlen durchgeführt, die folgendes Ergebnis brachten:
1. Vorsitzende Susanne Danz
2. Vorsitzende Karin Vallbracht
Schriftführer: Peter Lecke
Schatzmeister: Thomas Andree
In einem Jahresrückblick würdigte die 1. Vorsitzende die Aktivitäten von Mitgliedern zur Verschönerung der Stadt im Jahre 2015. Hier konnte sie ein vorbildliches Engagement einzelner Mitbürger attestieren, die sich immer wieder uneigennützig zum Wohle aller Einwohner und Gäste einsetzen.
Perspektivisch erläuterte sie die geplanten Aktivitäten in 2016 und gab der Hoffnung Ausdruck, dass sich auch weiterhin engagierte Helfer im Sinne der Zielsetzung der AWE zur Verfügung stellen
Für 20jährige zuverlässige Tätigkeit als Schatzmeister zeichnete sie Thomas Andree aus.
Bürgermeister Feldmann würdigte die Arbeit der AWE und gab einen umfassenden Sachstandsbericht zur Gestaltung des Marktplatzes und über die anstehenden Arbeiten in der Bahnhofsstraße und Schlossstraße.
Eingehend erörtert wurde die Problematik im Zusammenhang mit illegalen Rennen auf der Ederseerandstraße, die ihren Ausgang auf dem Parkplatz Teufelsgraben haben. Hier musste festgestellt werden, dass trotz vielfach angekündigter Maßnahmen der Verkehrsbehörde und der Polizei eine Reduzierung der Gefährdung und Beeinträchtigung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung nicht erfolgt ist. Die zwischenzeitlich eingetretenen Auswirkungen durch die Lärmbelästigungen wurden erläutert. Bürgermeister Feldmann wurde gebeten, seine Bemühungen in der ernst zu nehmenden Problematik fortzusetzen.

Mitgliederinformation